Farbige Diamanten

Mehr lernen

Farblose Diamanten sind schon sehr selten, aber natürlich gefärbte Diamanten sind noch um einiges seltener und erzielen daher bei Auktionen oft die höchsten Preise. Es gibt Diamanten in allen Farben, von leuchtendem Blau bis zu feurigem Orange. Aber wodurch erhalten Diamanten diese spektakulären Farben?

Farbige Diamanten (auch als "fancy" bezeichnet, um die natürlich gefärbten von künstlich behandelten Diamanten zu unterscheiden) kommen in der Natur aus mehreren Gründen vor. Ein farbloser oder "weißer" Diamant besteht zu 100 % aus Kohlenstoff. Wenn ein anderes Element in die Kohlenstoffkette eindringt, entsteht die Farbigkeit. Stickstoff sorgt zum Beispiel für gelbe, braune und rosa Farbtöne, während Bor den Diamanten blau oder blaugrau einfärbt. Wasserstoff verursacht rote, violette, blaue oder grüne Färbungen.

Diamanten können auch durch ungewöhnlich intensiven Druck oder Hitze Farbe annehmen, wenn diese Einflüsse während der Kompressionsphase, in der Diamanten gebildet werden, einwirken. So kann es zu roten, rosa oder violetten Färbungen kommen. Natürlich vorkommende radioaktive Strahlung kann die Farbigkeit ebenfalls beeinflussen und Diamanten blau oder grün färben. In bestimmten Regionen der Welt ist die Chance, in einer Mine farbige Diamanten zu finden, größer.

Eine besonders interessante Variante ist der Carbonado - der "schwarze Diamant". Diese Diamanten weisen eine andere Kristallstruktur auf als gewöhnliche Diamanten, durch die sie Licht absorbieren statt es zu reflektieren. Dem Volksmund nach bringen diese Diamanten Unglück und erzielen niedrigere Preise als andere Diamanten, obwohl sie dank ihres einzigartigen Aussehens in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen haben.

Ein faszinierender Aspekt von Carbonado-Diamanten ist, dass die Wissenschaftler sich nicht darüber einig sind, wie sie entstehen. Manche sind der Ansicht, dass Carbonados entstehen, wenn die Erde von einem Meteoriten getroffen wird, während andere glauben, dass sie in verlöschenden Sternen geformt und über eine Supernova auf die Erde katapultiert werden. Bis heute wurden schwarze Diamanten nur in Zentralafrika und Brasilien gefunden.

Es mag den Anschein haben, dass Farbigkeit einen Diamanten technisch gesehen weniger 'rein' macht, aber die Seltenheit und prachtvolle Schönheit dieser Steine machen sie hochbegehrt. Zur Seltenheit farbiger Diamanten sei gesagt, dass eine Mine, die in einem Jahr 35 Millionen Karat (sieben Tonnen) Diamanten produziert, Glück gehabt hat, wenn sie in dieser Zeitspanne vier oder fünf Diamanten in den seltensten Farben produziert!

Bei Fragen oder Kommentaren füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus. Wir beantworten Ihre Anfrage innerhalb von 24 Stunden.

Bitte rufen Sie uns an unter +1 6466641934 oder füllen Sie die folgenden Felder aus und einer unserer Experten bei 77 Diamonds wird Sie zurückrufen.

Um eine Beratung mit einem unserer Experten in unseren Showrooms in London, Manchester oder Frankfurter anzufordern, füllen Sie bitte das folgende Formular aus.

Diese Website verwendet Cookies: Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie mehr.