Radiant-Schliff

Die wesentlichen 7C

Jeder Diamant hat seine eigene Geschichte und jede Frau hat ihren ganz eigenen Stil.

An dieser Stelle sollte angemerkt werden, dass die Form eines Diamanten auch oft als "Schliff" bezeichnet wird, wie z. B. bei Brillant- oder Prinzessschliff. Diese Bezeichnung ist nicht zu verwechseln mit dem Begriff des Diamantschliffs, der beschreibt, wie fein der Diamant aus seinem Rohzustand geschliffen und poliert wurde (siehe Abschnitt "Diamantschliff").

Bei 77 Diamonds möchten wir die Wünsche aller Kunden bis ins kleinste Detail erfüllen und dafür sorgen, dass sie über alle erhältlichen Diamantformen gut informiert sind. Zu unserer Auswahl an schönen Steinformen gehören detaillierte Informationen, Fotos und Empfehlungen zur Einzigartigkeit, Geschichte und Hintergrund sowie zum Idealverhältnis jeder Form.

Diamanten mit Radiant-Schliff

1. Grundlagen | 2. Merkmale | 3. Expertentipp | 4. Geschichte

1. Grundlagen

Auch bezeichnet als: KARREE-SCHLIFF ODER RECHTECKIGER MODIFIZIERTER BRILLANT-SCHLIFF

Einzigartige Merkmale Facetten L/B Verhältnis Ursprung Expertentipp
Charakteristisch abgeschrägte Ecken, brillanter Treppen-Schliff Normalerweise 70 1,00-1,05 (quadratisch) >1,05-1,50 (rechteckig) 1977 Kaschiert Einschlüsse
2. Merkmale
Merkmale des Radiant-Schliffs Merkmale des Radiant-Schliffs Merkmale des Radiant-Schliffs

Der Radiant ist ein einzigartiger Hybrid-Schliff mit 70 Facetten und charakteristisch abgeschrägten Ecken. Quadratische Radiant-Schliffe haben typischerweise Proportionen zwischen 1,00 und 1,05, während rechteckige Schliffe zwischen 1,05 und 1,50 liegen.

Das vielseitige Design vereint die Brillanz und Tiefe des runden Brillant-Schliffs, des Smaragd- und Prinzess-Schliffs, was den Radiant-Schliff für alle Arten von Schmuckstücken beliebt macht.

Da es sich um einen patentierten Schliff handelt, kann er auf Laborzertifikaten (z. B. von GIA oder AGS) auch als "Cut-Cornered Square" oder "Rectangular Brillant" ausgewiesen werden, wenn die Proportionen 1,05 übersteigen.

3. Expertentipp

"Dank seiner zusätzlichen Facetten kann der Radiant-Schliff mehr Licht durch den Stein streuen, was ihn damit zu einem der brillantesten aller Karree-Schliffe macht. Außerdem kaschiert er Einschlüsse besser als andere Schliffe. Als Hybrid-Schliff, der die Eigenschaften von Brillant- und Treppenschliffen kombiniert, ist der Radiant-Schliff der ideale Kompromiss und die perfekte Lösung für Diamantkäufer, die "alles" wollen."

4. Geschichte und Hintergrund

Der erste Radiant-Schliff wurde 1977 von Henry Grossbard, einem Mitarbeiter der Radiant Cut Diamond Company (RCDC), entworfen. Vor seiner Erfindung wirkten alle Diamanten mit Karree- oder Treppenschliffen weniger brillant.

Grossbard erfand einen Hybrid-Schliff, der die Bearbeitung quadratischer oder rechteckiger Steine revolutionierte, da er es schaffte einen Diamanten mit Treppenschliff zu kreieren, der die gleiche Strahlkraft besaß wie Diamanten mit Dreiecksfacetten, beispielsweise Oval und Tropfen.

Der Radiant-Schliff ist außerdem der erste Schliff, der ein Muster mit Brillant-Facetten auf Ober- und Unterteil aufweist. RCDC brachte 2002 die Diamantmarke Original Radiant Cut auf den Markt.

Zeitleiste der Radiant-Diamanten
Wo geht es weiter?

Klicken Sie hier, um unsere Auswahl an Diamanten mit Radiant-Schliff zu entdecken.
Um Ihren Verlobungsring mit Diamanten im Radiant-Schliff zu konfigurieren, klicken Sie hier.
Wenn Sie mehr über Diamanten erfahren möchten, klicken Sie hier.

Bei Fragen oder Kommentaren füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus. Wir beantworten Ihre Anfrage innerhalb von 24 Stunden.

Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular aus. Unsere Experten bei 77 Diamonds werden sich dann telefonisch bei Ihnen melden.

Um einen Termin mit einem unserer Experten in unserem Showroom in London zu vereinbaren, ohne vorher etwas auf unserer Seite zu erwerben, füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus.