Valentine's Express Delivery

Diamond Education Formen

Jeder Diamant hat seine eigene Geschichte und jede Dame ihren eigenen Stil.

An diesem Punkt sollte erwähnt werden, dass die Form eines Diamanten auch „Schliff“ genannt wird, wie beispielsweise Rund- oder Prinzess-Schliff. Dennoch sollte dies nicht mit dem üblicheren Begriff des Diamant-Schliffs verwechselt werden, welcher die Qualität des Schliffs an sich beschreibt (siehe den Abschnitt über den Schliff).

Bei Seventy Seven Diamonds haben wir uns den detaillierten Wünschen unserer Kunden verschrieben und wollen sichergehen, dass Sie über die verschiedenen verfügbaren Diamantformen bestens informiert sind. Unsere Auswahl an wunderschönen Formen wird von ausführlichen Informationen, Abbildungen und Empfehlungen über die Einzigartigkeit, die Geschichte und den Hintergrund und nicht zuletzt das ideale Seitenverhältnis von jedem Schliff begleitet.

Diamanten im Radiant-Schliff

1. Die Basics
Auch SQUARE oder RECTANGULAR MODIFIED BRILLIANT genannt
Einzigartige Merkmale Facetten Proportionsverhältnis Herkunft Expertentipp
Charakteristisch abgeschrägte Ecken, brillanter Treppenschliff. Üblicherweise 70 1.00-1.05 (quadratisch) > 1.05-1.50 (rechteckig) 1977 Versteckt sehr gut Einschlüsse.
Radiant Cut Diamond
2. Merkmale
Top, Side and Bottom view of the Radiant Cut Diamond

Der Radiant ist ein einzigartiger Hybrid-Schliff, der aus 70 Facetten und charakteristischen abgeschnittenen Ecken besteht. Quadratische Radiant-Schliffe haben typischerweise Proportionsverhältnisse zwischen 1.00 und 1.05, währen rechteckige Schliffe über 1.05 bis 1.50 liegen.

Sein vielseitiges Design kombiniert die Brillanz und Tiefe des Brillanten mit Eigenschaften der Smaragd- und Prinzess-Schliffe und macht ihn so zu einer beliebten Wahl für alle möglichen Schmuckstücke.

Da es sich hierbei um einen patentierten Schliff handelt, kann er auf einem Echtheitszertifikat auch als „Cut-Cornered Square“ (z.B. beim GIA oder AGS) bezeichnet werden, oder als „Rectangular Brilliant“, wenn er höhere Proportionen als 1.05 hat.

3. Expertenrat

Aufgrund seiner extra Facetten kann der Radiant-Schliff mehr Licht durch den Stein dispergieren, was ihn damit zu einem der brillantesten aller Carré-Schliffe macht. Außerdem verbirgt er kleine Einschlüsse besser als andere Schliffe. Als Hybrid-Schliff, der die Eigenschaften von Brillant- und Treppenschliffen kombiniert, ist der Radiant damit der ideale Kompromiss und die perfekte Lösung für jemanden, der alles auf einmal haben möchte.

Expert advice at Seventy Seven Diamonds
4. Geschichte & Hintergrund

Der erste Radiant-Schliff wurde 1977 von Henry Grossbard von der Radiant Cut Diamond Company (RCDC) entworfen. Vor seiner Erfindung wirkten alle Diamanten mit Carré- oder Treppenschliffen weniger brillant als runde Schliffe.

Grossbard erfand ein Hybrid-Schliff-Verfahren, das die Sichtweise der Branche gegenüber quadratischen oder rechteckigen Steinen veränderte, da er es schaffte einen Diamanten mit Treppenschliff zu kreieren, der die gleiche Strahlkraft wie dreiseitige Diamanten, beispielsweise Oval und Tropfen, besaß.

Der Radiant ist außerdem der erste Schliff, der ein Muster mit Brillant-Facetten sowohl auf Ober- und Unterteil aufweist. RCDC brachte 2002 die Diamantmarke Original Radiant Cut auf den Markt.

Historical timeline of the Radiant cut diamond
Wohin als nächstes?


Um die Diamanten im von Seventy Seven Diamonds anzusehen, klicken Sie bitte hier.
Um Ihren Verlobungsring mit einem Diamanten im zu konfigurieren, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie mehr über Diamanten erfahren wollen, klicken Sie bitte hier.

77 Diamonds has updated its Privacy policy in compliance with EU Cookie Legislation. This details which cookies we use and what information we collect on our website. By using this site you consent to this use in our Privacy & Cookie Policy. Which links to our policy here.

BE A
VIP

Close